AKTUELLES2018-10-19T09:10:09+02:00
2410, 2018

Kooperation zwischen dem Sophie-Scholl-Berufskolleg und dem Talentscouting offiziell besiegelt

Kooperation zwischen dem Sophie-Scholl-Berufskolleg und dem Talentscouting offiziell besiegelt Das Talentscouting fördert auch weiterhin Talente am Berufskolleg "Bei uns kam eine Anfrage rein, ob wir nicht am Talentscouting teilnehmen wollen. Wir hatten vom Elly-Heuss-Gymnasium gehört, dass das eine ganz tolle Sache ist. Daraufhin haben wir gesagt: 'Das machen wir!'" So berichtet Schulleiterin Gabriele Frerkes zur feierlichen Vertragsunterzeichnung am 11.10.2018 von den Anfängen des Talentscoutings am Sophie-Scholl-Berufskolleg. Was mit einer einfachen Anfrage begann, hat sich heute zu einer großartigen Kooperation entwickelt: Seit März kommt unser Scout Kilian Soddemann nach Marxloh und berät Schüler*innen rund um

1010, 2018

Neue Flyer für das Talentscouting

Neue Flyer für das Talentscouting Unser Kooperationspartner, das Friedrich-Albert-Lange-Berufskolleg, schmückt unsere Inhalte mit neuem Design Vor einiger Zeit wollten wir Flyer speziell für an unserem Angebot interessierte Schüler*innen gestalten. Eine unserer Kooperationsschulen ist das Friedrich-Albert-Lange-Berufskolleg Duisburg, das Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein breites Angebot an Bildungsgängen anbietet - darunter fällt auch der Bereich "Gestaltung". Es lag also nahe, als dort einmal für eine Inspiration anzuklopfen. Nach einem Gespräch zwischen unserer Koordinatorin Sarah Schröter und der Lehrerin Elisabeth Bak wurde die erste Idee schnell in die Tat umgesetzt: Das Projekt "Neue Flyer für das Talentscouting" wurde

1008, 2018

Gute Stimmung bei der ersten UDE-Talentakademie

Gute Stimmung bei der ersten UDE-Talentakademie Workshops und Abendgäste wie Olli Briesch und Jan Philipp Zymny begeistern die Teilnehmer „Die UDE-Talentakademie bietet jungen Menschen die Chance, über den Tellerrand hinaus zu schauen und gemeinsam Spannendes zu lernen. Die Teilnehmenden in meinem Workshop haben sich mit Feuereifer den Herausforderungen gestellt. Die Atmosphäre und Organisation in der Woche machen Freude - hier kann man sich wohlfühlen und miteinander ins Gespräch kommen, lernen und arbeiten“. So lautet das Fazit der Dozentin Christina Müller-Naevecke zum Abschluss der UDE-Talentakademie, die in der ersten Woche der Sommerferien mit dem Themenschwerpunkt

1306, 2018

Talentgespräch mit Henda

Talentgespräch mit Henda Vom Abitur zum Dualen Studium Erst vor fünf Jahren zog Henda (20) vom Irak nach Essen. Heute hat sie nicht nur ein hervorragendes Abitur in der Tasche, sondern auch einen Platz für ein begehrtes Duales Studium. Wie sie diesen Weg so erfolgreich gemeistert hat, erzählt sie uns im Talentgespräch und will damit auch Vorbild für andere sein. Als Jesidin lebte Henda im Nordirak in einem unsicheren Gebiet. Da die Lage in ihrer Heimat für Jesiden schließlich immer gefährlicher wurde, flüchtete sie. So zog sie nach ihrem neunten Schuljahr zu ihrem Bruder nach

1605, 2018

Talentgespräch mit Tamim

Talentgespräch mit Tamim Zielstrebig ins BWL-Studium Es ist gut ein Jahr her, dass Tamim (21) an der UNESCO-Schule seine letzte Abiturprüfung gemacht hat. Das Ziel danach war klar: Er will Betriebswirtschaftslehre (BWL) studieren! Heute ist er Student an der Universität Duisburg-Essen und befindet sich im zweiten Semester seines BWL-Studiums. Dabei hatte er eigentlich erst einen ganz anderen Berufswunsch, er wollte in den Niederlanden Jura studieren. Der geborene Afghane lebte den größten Teil seiner Kindheit in den Niederlanden, ehe er mit seinen Eltern und seinen zwei Brüdern nach Essen zog. Dort besuchte er ab der neunten

205, 2018

Gesamtschule Globus am Dellplatz und das UDE Talentscouting gehen gemeinsame Wege

Gesamtschule Globus am Dellplatz und das UDE Talentscouting gehen gemeinsame Wege Die Kooperation zwischen der Gesamtschule und dem Talentscouting ist nun schriftlich besiegelt "Warum brauchen wir das Talentscouting?" Diese Frage stellt Herr Schoppengerd, Direktor der Gesamtschule Globus Am Dellplatz zu Beginn der Feier. Auf eine Antwort lässt er allerdings nicht lange warten: "Die Talente müssen da gesucht werden, wo sie sonst nicht gesucht werden", merkt er an und verweist damit auf die hohe Quote an Studierenden, die einen akademischen Hintergrund besitzen und nicht aus Arbeiterfamilien stammen. Denn Talente seien gleich verteilt, betont er, unabhängig von