Name: Ali
Alter: 28 Jahre
Studiengang/Schule: Bauingenieurwesen
Stiftung: Studienstiftung des deutschen Volkes

1. Wie bist Du auf die Möglichkeit eines Stipendiums aufmerksam geworden?

Durch die Workshops des Talentscoutig in meiner Schule und durch einige Recherche.

2. Welche einzelnen Schritte musstest Du unternehmen, bis Du ein Stipendium bekommen hast?

Man muss sein Abi / Fachabi mit sehr guten bis guten Noten abschließen. Man sollte sich sozial engagieren. Dann sollte man von der Schule oder Talentscoutig vorgeschlagen werden oder sich online bei der Stiftung bewerben. Nach der Prüfung der Bewerbung bekommt man eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bzw. Auswahlgespräch. 

3. Welche Voraussetzungen müssen für eine Bewerbung bei Deinem Förderwerk erfüllt werden?

  • Gute bis sehr gute Noten
  • Sozial engagiert

4. Vielen ist nicht klar, was gemeint ist, wenn von Förderwerken gesellschaftliches oder ehrenamtliches Engagement verlangt wird. Wie engagierst du dich?

Ich bin Mitglied im Verein „Deutsches Rotes Kreuz“ und Schüler Vertreter. Man kann bei anderen Hilfsorganisationen wie z.B. der Caritas usw. mitmachen.  

5. Was beinhaltet Dein Stipendium und wie hast Du im Detail davon profitiert?

Mein Förderwerk ist das größte und älteste Begabtenförderungswerk Deutschlands. Man bekommt 300 Euro Büchergeld und zusätzlich Bafög Leistungen. Dann hat die Stiftung für die Stipendiaten*innen im Februar und Sommer Akademien und Sprachkursen in Europa und auch in anderen Länder außerhalb der EU. Momentan wird alles aufgrund der Corona-Maßnahme online Stattfinden.

6. Was kannst Du anderen empfehlen, die sich für ein Stipendium bewerben möchten?

Verpasst auf keinem Fall die vom Talentscouting organisierten Workshops und informiert Euch über die Stiftung genauer (besonders vor dem Auswahlgespräch).

Scroll to Top