Das Landfermann-Gymnasium fördert Talente

Das Talentscouting und das Landfermann-Gymnasium unterzeichnen Kooperationsvertrag

Das Landfermann-Gymnasium ist kein ganz neuer Kooperationspartner – bereits seit Mai 2017 gehen wir mit dem Duisburger Gymnasium gemeinsame Wege. Und das mit Erfolg, wie unser Talentscout Kilian berichtet: „Über das Jahr 2018 hinweg habe ich etwa 40 Schüler*innen betreut. Die meisten von ihnen kommen regelmäßig – je nach Bedarf. Manche brauchen auch nur noch einen kleinen Schubs in die richtige Richtung und brauchen daher auch nur einen Termin.“ Um die gute Zusammenarbeit zu würdigen und auch in Zukunft fortsetzen zu können, wurde am 07.12.2018 der offizielle Kooperationsvertrag zwischen dem Landfermann-Gymnasium und dem UDE-Talentscouting geschlossen. 

 

Eines der Talente ist Mark. Der 17-Jährige steuert geradewegs auf sein Abitur zu, sodass der nächste Schritt schon bald auf ihn zukommt. „Als ich vom Talentscouting gehört habe, bin ich sofort zum nächsten Termin bei Kilian hingegangen.“ Sein Ziel hat er mittlerweile vor Augen: Er möchte gerne ein Studium – vielleicht sogar dual – in Maschinenbau beginnen. Doch nicht nur dabei hat ihm das Scouting geholfen, mittlerweile ist Mark auch Stipendiat bei den RuhrTalenten und erfährt dort eine ideelle Unterstützung bis zum Ende seiner Schullaufbahn. „Das Stipendium kannte ich selbst gar nicht“, erzählt er im Gespräch während der Vertragsunterzeichnung. „Kilian hat es mir sofort empfohlen und mir auch bei der Bewerbung geholfen.“ Auch die 18-jährige Darleen besucht gerne die Sprechstunden und hat sich dank der Kontakte unseres Scouts bereits gut orientieren können. „Ich würde gerne Soziale Arbeit studieren – und da hat er mir einen Termin mit einer Kollegin, die es bereits studiert hat, vermittelt. Dort konnte ich all meine Fragen stellen und über alles reden. Das hat mir sehr geholfen.“ Auch in Zukunft möchte Darleen weiterhin mit Kilian über ihre Zukunftspläne sprechen.

 

Auch Schuldirektor Christof Haering zeigt sich begeistert: „Die Scouts geben den Schülern etwas, das man als Schule selbst gar nicht leisten kann: Einen Blick von außen.“ Darunter fallen Kontaktvermittlungen, Informationen zu Stipendien, Ausbildungen und Studiengängen. Frau Heinrich und Herr Sin, ihres Zeichens Oberstufenkoordinatoren, betonen abschließend auch noch einmal: „Wir wissen, dass da jemand ist, dem wir die Schüler*innen ohne Bedenken anvertrauen können. Das ist toll.“ Neben der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages findet ab sofort auch die offizielle Plakette des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen einen neuen Platz.

 

Wir freuen uns sehr über die bisherige Zusammenarbeit und sind gespannt auf alle Talente, die wir auch weiterhin auf ihrem Weg begleiten dürfen.

Zum Talentscouting an Schulen gibt es auch einen schönen kurzen Beitrag vom Radio Duisburg: