Das Nikolaus Groß Abendgymnasium fördert Talente

Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen dem Weiterbildungskolleg und dem UDE Talentscouting

„Heute ist eine Feierstunde. Heute ist ein ganz besonderer Tag.“ Mit diesen Worten eröffnet Jochen Suthe, Schulleiter des Nikolaus Groß Abendgymnasiums den Abend. Neben ihm und Eva Nowak, Beratungslehrerin für außerschulische Unterstützungsangebote des Abendgymnasiums, haben sich auch viele weitere Personen im Raum eingefunden: Harald Gesing, Vertreter des Dezernats Schule und Hochschule des Bistums Essen, Kerstin Hamacher-Lubitz, Referentin für Schulkooperationen an der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen, unsere Projektkoordinatorin Sarah Schröter, der Talentscout Kilian Soddemann und vor allen Dingen viele Talente und Interessierte aus den unterschiedlichen Semestern. Anlass für diese Feierstunde ist die offizielle Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen dem Weiterbildungskolleg und dem Talentscouting.

Etwas ganz Besonderes ist die Zusammenarbeit auch für uns. „Es ist spannend, wie viele der Studierenden eigentlich schon Experten auf ihren Gebieten sind“, erzählt unser Talentscout Kilian von seinen Eindrücken an der Schule. „Viele haben bereits gearbeitet oder arbeiten aktuell und dann noch abends zur Schule zu gehen und das Abitur nachzuholen zeugt von einer immens hohen Motivation. Der eigene Ansporn der Talente hier ist immens.“ Natürlich gibt es dabei in der Beratung auch ganz andere Herausforderungen, die es im Gegensatz zu einer anderen weiterführenden Schule zu bewältigen gibt. So gibt es einige Stolperfallen für die Studierenden der Abendschule, wenn es um Themen wie Krankenkassenbeiträge oder BAföG bei Student*innen über 30 Jahren geht. Doch gerade deswegen kommt Kilian seit Mai 2017 immer wieder gerne zu den Sprechstunden.

Eines seiner Talente ist Chrismerlin. Sie wusste zu Beginn der Gespräche zwar schon, was sie später machen möchte, allerdings nicht, wie sie das umsetzen sollte. „Für mich sind die Gespräche enorm hilfreich, da ich mich für ein Stipendium interessiere. Im Internet gibt es dazu sehr viele Infos, bei denen man gar nicht mehr weiß, wo man was suchen muss. Da ist es toll, wenn jemand sagt: Hey, ich helf dir dabei!“ Auch Rebekka verliert bei all den Angeboten und Informationen, die man erhalten kann, schon mal den Überblick. Gerade deswegen schätzt sie den ständigen Austausch mit Kilian und die Möglichkeit, auch über WhatsApp schnell mit ihm in Kontakt treten zu können. „Ich bekomme so immer schnell Infos über Veranstaltungen, die ich sonst nie gefunden hätte. Es ist Wahnsinn, was es eigentlich alles für Angebote gibt, von denen man aber nichts weiß.“

Während Rektor Jochen Suthe und Sarah schließlich den Kooperationsvertrag unterschreiben und die offizielle Plakette des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen überreicht wird, scheint auch das Interesse der übrigen Studierenden geweckt worden zu sein. „Ich finde die Kooperation toll“, lobt eine der Studentinnen, die im Rahmen der Feierstunde vom Projekt Talentscouting erfahren hat. „Die meisten von uns sind nicht ohne Grund am Abendgymnasium, viele von uns haben irgendwann einmal Steine in den Weg gelegt bekommen oder es ist irgendwas passiert und gerade dann ist so eine Beratung toll und wichtig.“ Dem schließt sich auch ein weiterer Student an: Er regt bei der Schulleitung umgehend an, das Projekt Talentscouting in jedem Kurs vorzustellen, damit jeder einmal davon gehört hat.

Wir können uns an dieser Stelle nur den Worten des Rektors Jochen Suthe zum Ende der Feierstunde anschließen: „Es ist eine gute Sache und vor allen Dingen eine gewinnende Sache.“ Wir freuen uns, dieser guten Sache und tollen Zusammenarbeit weiterhin nachgehen zu können und auch in Zukunft viele weitere Talente begleiten zu dürfen!

Einen Artikel des Bistums Essen gibt’s auf ihrer Homepage zu lesen. Desweiteren hat auch das Abendgymnasium hier einen tollen Bericht über den Abend geschrieben!

Weitere Talente

Scroll to Top