Name: Amber
Alter: 27 Jahre
Studiengang/Schule: Soziale Arbeit (B.A.) mit dem TPP „Sozialverwaltung“
Stiftung: Hans-Böckler-Stiftung

1. Wie bist Du auf die Möglichkeit eines Stipendiums aufmerksam geworden?

Während der Abiturzeit wurde ich auf das Thema „Stipendien“ durch die Schulleitung aufmerksam. Nach einem Gespräch informierte ich mich über die unterschiedlichen Begabtenförderwerke und stieß auf die Hans-Böckler-Stiftung. Meine damalige Deutsch- und Englischlehrerin bestärkte mich und hatte stets ein offenes Ohr für mich.

2. Welche einzelnen Schritte musstest Du unternehmen, bis Du ein Stipendium bekommen hast?

Zuerst musste ich mir einen Account für die Online-Bewerbung der Stiftung einrichten und im Anschluss die Online-Maske ausfüllen. Weiterhin wurden einige Unterlagen angefordert, wie zum Beispiel ein Empfehlungsschreiben. Das Empfehlungsschreiben hat meine damalige Englisch- und Deutschlehrerin verfasst, wofür ich sehr dankbar bin.

Nachdem ich erfahren habe, dass ich im Bewerbungsverfahren eine Runde weiter war, erhielt ich Informationen über den weiteren Bewerbungsverlauf: So wurde ich von zwei Stipendiat*innen sowie einem Vertrauensdozenten der Hans-Böckler-Stiftung jeweils zu einem Gutachtengespräch eingeladen. Sowohl der Vertrauensdozent als auch die beiden Stipendiat*innen verfassten jeweils ein Gutachten. 

Anschließend erhielt ich eine Einladung zu einem abschließenden Gespräch im Auswahlausschuss. Das Auswahlgespräch fand in Düsseldorf statt. Nach einigen Tagen erhielt ich dann die Zusage für das Stipendium.

3. Welche Voraussetzungen müssen für eine Bewerbung bei Deinem Förderwerk erfüllt werden?

Zum einen müssen Personen, die sich bewerben möchten, dem Grunde nach eine BAföG-Berechtigung (§ 8 Abs. 1-3 BafÖG) haben.

Neben den schulischen Leistungen spielt das Engagement eine wichtige Rolle. Mit Engagement sind ehrenamtliche Tätigkeiten im gesellschaftspolitischen, gesellschaftlichem und/oder gewerkschaftlichen Bereichen gemeint.

4. Vielen ist nicht klar, was gemeint ist, wenn von Förderwerken gesellschaftliches oder ehrenamtliches Engagement verlangt wird. Wie engagierst du dich?

Ich selbst engagiere mich sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stiftung. Innerhalb der Stiftung bin ich als Stipendiatin in zwei Gremien aktiv – in einem der Auswahlausschüsse und im Bundeskollektiv.

Außerhalb der Stiftung bin ich in unterschiedlichen Bereichen aktiv: So bin ich beispielsweise als Mentorin im Projekt „Wer will, der kann – Isteyen Yapar!“ der Türkisch-Deutschen Studierenden und Akademiker Plattform aktiv. Dieses Engagement nimmt 15 bis 20 Stunden im Monat in Anspruch. Neben der Arbeit als Mentorin für Schüler*innen unterstützte ich die Projektleitung bei organisatorischen Aufgaben in den Bereichen Hochschulbesichtigung, Protokollführung und Mentor*innen-Treffen. Außerdem engagiere ich mich an der Universität als „Campusscout“ und gebe hier Schüler*innen Einblicke in den Hochschulalltag, um diese bei ihrer Studienorientierung zu unterstützen. Abschließend bin ich einer Hochschulgruppe an der Universität aktiv, wo ich beispielsweise meine Unterstützung bei Standbetreuungen anbiete.

5. Was beinhaltet Dein Stipendium und wie hast Du im Detail davon profitiert?

Mein Stipendium beinhaltet eine finanzielle und eine ideelle Förderung. Einerseits erhalte ich eine finanzielle Leistung. Andererseits umfasst das Stipendium eine ideelle Förderung: So habe ich mein Netzwerk erweitern können, da ich durch das Stipendium auf unterschiedliche Menschen getroffen bin. Bei Schwierigkeiten im Studium hat man einige Ansprechpartner*innen.

Weiterhin kann ich an unterschiedlichen Seminaren der Stiftung teilnehmen. Auch ist die Teilnahme an Sprachkursen möglich. Des Weiteren können auch Auslandsaufenthalte gefördert werden.

6. Was kannst Du anderen empfehlen, die sich für ein Stipendium bewerben möchten?

Traut euch einen Schritt nach vorn zu wagen und informiert euch rechtzeitig über das Thema „Stipendien“, da mittlerweile so viele Veranstaltungen zu dieser Thematik angeboten werden. In meiner Schulzeit hatte ich diese Möglichkeit, um Informationen erhalten zu können, leider nicht!

Scroll to Top